Mit Scrum wird die Produktentwicklung noch effizienter gestaltet, um besser mit unsicheren Rahmenbedingungen umzugehen.

Scrum als effektive Anwendung in der Organisation


Die erfolgreiche Integration von Scrum in eine Organisation ist das Ziel. Aber wie? Eine erfolgreiche Umsetzung der Theorie in die Praxis birgt durchaus Herausforderungen.

Dabei gilt es, bereits etablierte Regeln, Metriken, Werte und Blockaden innerhalb einer Organisation zu durchbrechen.


Das Management muss sich zuvor klar zur agilen Entwicklung bekennen und die notwendigen Voraussetzungen für ein erfolgreiches Pilot-Projekt schaffen.

Scrum muss auf die Unternehmenskultur ausgerichtet, agile Strukturen müssen geschaffen und agile Prozesse befähigt werden.


Zu empfehlen ist es mit einem Scrum-Pilot-Projekt zu starten. Ein gut geschultes Team muss für das Pilot-Projekt zur Verfügung stehen, bei dem die Werte, Regeln und Metriken nach Scrum in allen Phasen eingehalten werden.

Dabei ist folgende zeitliche Abfolge ist bei einem Pilot-Projekt zielführend:



 

Hierbei unterstützen wir sowohl methodisch, als auch operativ!

 Hier informieren!

Scrum und die Vorteile auf einen Blick:

Transparenz: Durch das genutzte Aufgaben-Board wird sichtbar, wer im Team welche Aufgabe bearbeitet, wann diese Aufgabe begonnen wurde und wann diese beendet wurde. Auch ein möglicher Verzug, der aktuelle Status der Aufgabe und die jeweilige Verantwortung wird für jede Aufgabe eindeutig einsehbar.

Synchronisation: Durch regelmäßige Absprachen im Team ist jedes Teammitglied zu jeder Zeit darüber informiert, welche Aufgaben momentan bearbeitet werden, welche beendet wurden und welche im Verzug sind. Wichtig hierbei ist der Abgleich, wie aktuell die Verantwortungen verteilt sind und ob Hindernisse vorhanden sind. 

Sichtbarkeit: Durch das Phasendiagramm wird sichtbar, wie viel bereits in der aktuellen Iteration abgearbeitet wurde und durch das Release-Diagramm wird sichtbar wie weit das Projekt bereits vorangeschritten ist. Diagramme führen ebenfalls zu Transparenz, Probleme werden frühzeitiger erkannt und die Reaktionszeit verkürzt.

 

Geschwindigkeit: Das Definieren des Aufwands der Aufgabenpakete bringt die Messbarkeit jeder Iteration. Die Schätzung macht die verrichtete Arbeit transparent. Von Iteration zu Iteration kann ein Geschwindigkeitsdiagramm genutzt werden, um die Geschwindigkeitsentwicklung zu messen und sichtbar zu machen.

 

Booster: Mit verschiedenen Maßnahmen innerhalb des Projekts kann die Geschwindigkeit, die Effizienz und der Wert des Projekts deutlich und positiv beeinflusst werden. Beeinflusst werden sowohl das Team, als auch die gesamte Organisation und die Maßnahmen können zum Schlüsselfaktor des Projekterfolgs werden.

SCRUM...

...ist einfach zu verstehen, aber schwierig zu meistern.

Scrum: Voraussetzungen und Projektdefinition


Scrum ist leichtgewichtig, einfach zu verstehen, aber schwierig zu meistern.

Scrum ist weder ein Prozess, noch eine Technik oder vollständige Methode. Scrum bietet sich aber ideal als Rahmenwerk zur Entwicklung, Auslieferung und Erhaltung komplexer Produkte an. Die Regeln und Metriken nach Scrum erfüllen alle Voraussetzungen des agilen Projektmanagements. Ausschließlich mit der Einhaltung der Werte und die Prinzipien kann das Rahmenwerk integriert werden und die Scrum-Praktiken zur Anwendung kommen.

Nice to know: Schon bereits seit den frühen 90er Jahren wird Scrum als Prozessrahmenwerk zum Management der Arbeit an komplexen Produkten verwendet. Aus der Software-Branche findet Scrum jedoch erst jetzt seinen Weg richtig in die Hardware-Entwicklung der OEM's.





Die empirische Prozesskontrolle wird in komplexen Bereichen genutzt, um unsichere Rahmenbedingungen schrittweise zu bewältigen.



Durch die eindeutige Auslegung der Wertorientierung stellt Scrum in der Erreichung des Projektziels bzw. des Release-Termins eine wichtige Komponente dar.



Mit selbstorganisierten und interdisziplinären Teams werden die unbekannten Rahmenbedingungen schrittweise und strategisch zum Projektziel geführt.



Mit dem Anspruch an die kontinuierliche Verbesserung werden über jede Iteration das Projekt und die Umgebung im Wert und in der Effizienz gesteigert.




Die Product Vision - Die Definition des Projektziels.

Eine kurze, aber präzise Beschreibung des Projektziels, welche von jedem Scrum-Team Mitglied zu jeder Zeit wiedergegeben werden kann. Das Projektergebnis wird durch die Product Vision im Gleichgewicht gehalten und liefert die notwendige Orientierung innerhalb des Teams.

Jedes Scrum-Projekt braucht eine Product Vision, welche die Richtung vorgibt und das Scrum-Team auf diesem Weg unterstützt.